• janine

Korrekter Lieferschein für den Handel

Beim Thema Lieferschein glauben die meisten Kunden, dass sie für den Handel an ihren bestehenden Lieferscheinen nichts verändern müssen. Immerhin beliefern sie (mitunter seit Jahren) zahlreiche Endkunden und vielleicht auch den ein oder anderen Händler und es gab bisher nie Beschwerden.


Das stimmt so leider nicht, denn der Handel hat spezielle Anforderungen an den Lieferschein. Es gibt Angaben, die hier zwingend erforderlich sind.


Wenn diese Angaben fehlen, können Zentrallager oder auch Einzelmärkte die Ware ablehnen. Das bedeutet für dich, dass du den Rücktransport und auch den erneuten Transport zur Zieladresse zahlen musst. Du hast also Lieferkosten mal 3. Außerdem kann es wegen der Verzögerungen zu Vertragsstrafen kommen aus zuvor ausgehandelten Lieferverträgen.


Sowohl die Einzelmärkte als auch Zentrallager können deine Ware übrigens auch ablehnen, wenn die Paletten nicht korrekt gekennzeichnet oder gepackt sind.


Und wie bereits in unserem letzten Blog-Beitrag erwähnt, wirkt sich das negativ auf deine Bewertung als Lieferant aus: Stammdatenpflege im Handel (sales-hunter.de)


Du siehst, das Thema Lieferschein kann zur Stolperfalle werden. Wir wissen das zu verhindern und geben dir hilfreiche Tipps.

5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen