top of page
  • AutorenbildRonny

Kontaktlose Zahlungsmittel: Die Zukunft des Einzelhandels

Aktualisiert: 26. Apr.


Kontaktlose Zahlungsmittel: Die Zukunft des Einzelhandels

In einer Welt, die sich ständig weiterentwickelt und digitalisiert, sind kontaktlose Zahlungsmittel ein wichtiger Bestandteil des modernen Einzelhandels. Diese innovative Technologie hat nicht nur das Einkaufserlebnis für Verbraucher verbessert, sondern bietet auch zahlreiche Vorteile für Händler. Nicht zuletzt hat auch die Evolution des Onlineshopping Ihren Beitrag zu dieser Entwicklung geleistet. In diesem Blogbeitrag werden wir genauer darauf eingehen, warum kontaktlose Zahlungsmittel die Zukunft des Einzelhandels darstellen.

Doch schauen wir zuerst auf die Entstehung der Kontaktlosen Zahlungsmittel. Diese beruht auf einer langen Entwicklung von verschiedenen technologischen Fortschritten und wirtschaftlichen Bedürfnissen. Hier ist ein Überblick über die wichtigsten Meilensteine in deren Geschichte:


1. Die Einführung von Chipkarten (EMV): In den 1990er Jahren begann die Einführung von Chipkarten als Alternative zu herkömmlichen Magnetstreifenkarten. Unsere Chipkarte, basiert auf der EMV (Europay, Mastercard, Visa) -Technologie und enthält einen integrierten Schaltkreis (Chip), welcher sicherere Transaktionen ermöglicht und die Karten gegen Fälschungen schützt.


2. Die Entwicklung der NFC-Technologie: Near Field Communication (NFC) ist die drahtlose Kommunikationstechnologie, die es ermöglicht, Daten über kurze Distanzen drahtlos zwischen Geräten auszutauschen. Die Entwicklung von NFC bildete die Grundlage für kontaktlose Zahlungsmittel, da sie es ermöglichte, Zahlungsinformationen sicher zwischen Karten oder mobilen Geräten und Zahlungsterminals auszutauschen.


3. Die Einführung kontaktloser Zahlungskarten: In den frühen 2000er Jahren haben Banken und Finanzinstitute damit begonnen, kontaktlose Zahlungskarten einzuführen, die mit der NFC-Technologie ausgestattet waren. Diese Karten ermöglichten es den Nutzern, Zahlungen einfach durch das Halten der Karte in der Nähe eines kompatiblen Terminals abzuwickeln, ohne sie in das Terminal einzuführen oder einen PIN-Code einzugeben.


4. Die Popularisierung mobiler Zahlungs-Apps: Mit dem Aufkommen von Smartphones und mobilen Apps entwickelten Unternehmen wie Apple, Google und Samsung mobile Zahlungsplattformen, die es dem Nutzer ermöglichen, ihre Zahlungsinformationen sicher in ihrem Smartphone zu speichern und kontaktlose Zahlungen über NFC-fähige Terminals durchzuführen. Diese mobilen Zahlungs-Apps haben massiv zur Verbreitung kontaktloser Zahlungsmittel beigetragen und machen sie für eine breitere Bevölkerungsschicht zugänglich.


5. Die Förderung durch Unternehmen und Regierungen: Unternehmen im Einzelhandel und Regierungen auf der ganzen Welt haben die Einführung kontaktloser Zahlungsmittel aktiv gefördert, indem sie Anreize für Händler geschaffen haben, kontaktlose Zahlungen zu akzeptieren, und Verbraucher ermutigt haben, diese Zahlungsmethode zu nutzen. Damit hat man die Akzeptanz von kontaktlosen Zahlungsmitteln stark erhöht und die Verbreitung vorangetrieben.


Was bedeutet das für die Zukunft im Einzelhandel


Durch die Entwicklung der kontaktlosen Zahlungsmittel ergeben sich auch einige Veränderungen für den Einzelhandel. Schauen wir uns einmal die wichtigsten Aspekte dazu an:


Bequemlichkeit und Schnelligkeit

Eine der offensichtlichsten Vorteile kontaktloser Zahlungsmittel ist die Bequemlichkeit, die sie bieten. Anstatt nach Bargeld zu suchen oder Karten einzuführen und zu swipen, kann der Kunden einfach seine kontaktlose Karte, sein Smartphon oder Wearables an das Lesegerät halten und die Zahlung in Sekundenschnelle abschließen. Diese Schnelligkeit ist nicht nur für den Verbraucher, sondern auch für den Händler von Vorteil, da es dazu beiträgt, lange Warteschlangen zu vermeiden und den gesamten Checkout-Prozess zu beschleunigen.


Hygiene und Sicherheit

Besonders zur Zeit der Gesundheitskrise hat die Bedeutung von kontaktlosen Zahlungsmitteln stark zugenommen. Durch die Minimierung physischer Berührungen reduzieren kontaktlose Zahlungsmittel das Risiko der Übertragung von Keimen und Viren sowohl für Kunden als auch für Mitarbeiter. Dies führt zu einer hygienischeren Umgebung im Einzelhandel und schafft ein Gefühl der Sicherheit für alle Beteiligten.


Steigerung des Umsatzes

Die Einführung von kontaktlosen Zahlungsmitteln hat ebenfalls dazu beigetragen, den Umsatz im Einzelhandel zu steigern. Indem Kunden den Bezahlvorgang schnell und unkompliziert abschließen können, wird die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass sie zusätzliche Einkäufe tätigen. Darüber hinaus haben einige Studien gezeigt, dass Kunden tendenziell mehr ausgeben, wenn sie mit kontaktlosen Zahlungsmitteln bezahlen, da sie weniger bewusst über ihre Ausgaben nachdenken müssen.


Zukunftsfähigkeit und Innovation

Der Einzelhandel entwickelt sich ständig weiter und kontaktlose Zahlungsmittel sind ein Beispiel für die Innovationen, die die Branche vorantreiben. Mit der Einführung neuer Technologien wie Near Field Communication (NFC), mobilen Zahlungs-Apps und Wearables werden kontaktlose Zahlungen noch vielseitiger und zugänglicher. Diese Zukunftsfähigkeit stellt sicher, dass der Einzelhändler wettbewerbsfähig bleibt und den sich wandelnden Bedürfnissen der Verbraucher gerecht wird.


Umweltfreundlichkeit

Neben den offensichtlichen Vorteilen für Kunden und Händler sind kontaktlose Zahlungsmittel auch umweltfreundlicher als traditionelle Zahlungsmethoden. Die Reduzierung des Einsatzes von Bargeld und Papierbelegen verringert den Verbrauch von natürlichen Ressourcen und trägt zur Minimierung des ökologischen Fußabdrucks des Einzelhandels bei. Dies wiederum steht für die Nachhaltigkeit im Lebensmitteleinzelhandel. Dieser positive Aspekt trägt dazu bei, kontaktlose Zahlungsmittel als nachhaltige Lösung für die Zukunft des Einzelhandels zu etablieren.


Die Vor- und Nachteile der kontaktlosen Zahlungsmittel:


Kontaktlose Zahlungsmittel haben zweifellos eine Reihe von Vorteilen, die ihr zunehmendes Wachstum und ihre Verbreitung im Einzelhandel und darüber hinaus erklären. Gleichzeitig gibt es jedoch auch einige potenzielle Nachteile, die es wert sind, betrachtet zu werden. Hier ist eine Übersicht über die Vor- und Nachteile:


Vorteile:


Bequemlichkeit: Die Bezahlung mit kontaktlosen Zahlungsmitteln ist schnell, einfach und erfordert keine physische Berührung zwischen der Karte oder dem Gerät des Kunden und dem Zahlungsterminal. Dies spart Zeit und macht den Checkout-Prozess effizienter.


Schnelligkeit: Transaktionen mit kontaktlosen Zahlungsmitteln erfolgen in Sekundenschnelle, was den Durchsatz an der Kasse erhöht und Warteschlangen reduziert. Das ist einer der größten Vorteile für Kunden als auch für Händler.


Umweltfreundlichkeit: Die Reduzierung von Bargeld und Papierbelegen trägt zur Verringerung des ökologischen Fußabdrucks bei und macht kontaktlose Zahlungsmittel zu einer umweltfreundlicheren Option im Vergleich zu traditionellen Zahlungsmethoden.


Innovation und Zukunftsfähigkeit: Kontaktlose Zahlungsmittel stehen im Einklang mit dem Trend zur Digitalisierung und Technologieinnovation im Einzelhandel. Die kontinuierliche Weiterentwicklung von verschiedenen Technologien verspricht eine Zukunftsfähigkeit und Anpassungsfähigkeit an sich ändernde Kundenbedürfnisse.


Nachteile:


Sicherheitsbedenken: Obwohl kontaktlose Zahlungsmittel Sicherheitsmechanismen wie Tokenisierung und Verschlüsselung verwenden, gibt es immer noch Bedenken hinsichtlich möglicher Sicherheitslücken und Betrugsmöglichkeiten, insbesondere im Zusammenhang mit gestohlenen oder verlorenen Karten oder Geräten.


Abhängigkeit von Technologie: Da kontaktlose Zahlung auf elektronischer Technologie basiert, sind sie anfällig für Störungen oder Ausfälle von Netzwerken oder Zahlungssystemen. Besonders unangenehm wird das, wenn Kunden aus technischen Gründen nicht in der Lage sind, ihre Einkäufe zu bezahlen.


Begrenzte Akzeptanz: Obwohl die Akzeptanz von kontaktlosen Zahlungsmitteln zunimmt, gibt es immer noch Orte, an denen diese Zahlungsmethode nicht unterstützt wird. Dies kann Kunden einschränken, die ausschließlich kontaktlose Zahlungen bevorzugen.


Datenschutzbedenken: Die Verwendung von kontaktlosen Zahlungsmitteln kann Datenschutzbedenken hervorrufen, da persönliche Finanzdaten elektronisch übertragen werden. Es besteht die Möglichkeit, dass diese Daten von Dritten abgefangen oder missbraucht werden könnten, jedoch sind die Sicherheitsbestimmungen in diesem Bereich sehr gut ausgebaut.


Kulturelle Vorbehalte: In einigen Kulturen oder Altersgruppen kann es möglicherweise Vorbehalte gegenüber neuen Technologien oder Praktiken geben, was zu einer geringeren Akzeptanz oder Nutzung kontaktloser Zahlungsmittel führen kann.


Trotz dieser potenziellen Nachteile überwiegen die Vorteile oft und tragen dazu bei, dass sie eine immer beliebtere und weitverbreitete Zahlungsmethode im Einzelhandel und darüber hinaus wird.


Diese Entwicklung hat auch einen positiven Effekt für Produzenten und Hersteller, denn diese profitieren gleichermaßen von diesem Trend. Mit gezielten Marketingmaßnahmen wie Aktionen oder Sonderangeboten über Apps ermutigt man den Verbraucher zur mehr Kaufaktion. Auch die Etablierung von Treuerabatten oder Sonderpreisen trägt positiv dazu bei.


Was du alles beachten musst, um mit deinem Produkt den Ansprüchen des Lebensmitteleinzelhandels gerecht zu werden verraten wir dir in einem persönlichen Beratungsgespräch. Gern begleiten wir dich auch auf deinem Weg in den Handel und stehen dir mit unserem Know How zur Seite. In einem unserer vorangegangenen Blogs kannst du dich vorab schon einmal informieren, wer zu wem im Lebensmitteleinzelhandel gehört. Für alle weiteren Schritte im Vertrieb stehen wir dir persönlich zur Seite.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page